Kirchenvorstand

 

Der Kirchenvorstand auf dem Schwanberg bei seiner Klausurtagung vom 13.-15. September.
Bildrechte: Dr. Phillipp Pott

Aus der Online KV-Sitzung vom 6. Mai 2020

Gottesdienste

Der KV diskutierte die Fragen, ab wann in der Christuskirche wieder Live-Gottesdienste gefeiert und ob weiterhin Online-Gottesdienste aufgezeichnet werden sollen.

Der KV beschloss:
Der letzte Online-Gottesdienst wird am 17. Mai 2020 stattfinden. Die Live-Gottesdienste werden mit einem Gottesdienst zu Himmelfahrt auf dem Hetzles starten. Der erste Live-Gottesdienst in der Kirche findet dann am 24. Mai 2020 statt. Es wurden die Rahmenbedingungen festgelegt, die unter den Auflagen der staatlichen und kirchlichen Pandemievorgaben in unserer Kirche umgesetzt werden können und müssen.

Anmerkung (nach der KV-Sitzung): Es wurde mit dem Online-Team und dem Kleinkindergottesdienst vereinbart, dass für den 24. Mai 2020 ein Online-Kleinkindergottesdienst aufgenommen wird. Bei Veranstaltungen gemeinsam mit Kindern lassen sich die Abstandsregeln besonders schwer einhalten, so dass es bisher keine staatliche Genehmigung für Familien- oder Kindergottesdienste gibt. 

Haushaltsplan 2020

Der Haushalsplan wurde durch den KV beschlossen.

Digitale Medien

Um KV-Sitzungen online durchführen zu können bietet die ELKB eine sichere Plattform an. Hierzu wurde vom Dekanat eine Lizenz erworben. Da wir diese Lizenz mitnutzen, beteiligt sich die Gemeinde Neunkirchen am Brand mit 50 Euro an den Lizenzkosten.

Die „vernetzte Kirche“, bei welcher wir, die schon seit 1,5 Jahren genutzte Web-Plattform beziehen, bietet nun auch ein sogenanntes Newsletter-Modul an. Mit diesem Modul können Newsletter an E-Mail-Adressen rechtskonform versendet werden. Der KV beschießt für einen Jahresbeitrag von 50 Euro diese Erweiterung der digitalen Kommunikation anzuschaffen.

Kirchenvorstand Banner
Bildrechte: pixabay.de

Welche Aufgaben hat der Kirchenvorstand?

Eine Gemeinschaft, die im Glauben verbunden ist, braucht eine sichtbare Leitung. Die Kirchenvorstände werden gewählt und beauftragt, zusammen mit den Pfarrerinnen und Pfarrern diese Leitungsaufgabe zu übernehmen.

Der gewählte Kirchenvorstand wird in den kommenden sechs Jahren die Entwicklung unserer Gemeinde gestalten. Dazu gehört u.a. die Verantwortung für das gottesdienstliche Leben, die Kirchenmusik und die verschiedenen Bereiche der Gemeindearbeit. Der Kirchenvorstand ist zuständig für alle Angestellten und für die Begleitung der Ehrenamtlichen, für den Unterhalt der Gebäude und Einrichtungen sowie für die Finanzen der Gemeinde.

Für die ersten Christen war der Fisch ein Erkennungzeichen
Bildrechte: bayern-evangelisch.de

Fünf Frauen und fünf Männer stellten sich am 21. Oktober 2018 in Neunkirchen am Brand zur Wahl, davon wurden sechs Kandidatinnen und Kandidaten für den Kirchenvorstand gewählt und zwei Personen nachträglich berufen.

Die Wahlbeteiligung in Neunkirchen am Brand ist mit 27,1 % (2012: 18,9 %) deutlich gestiegen. Wahlberechtigt waren insgesamt 1.545 Gemeindemitglieder. Die höchste Wahlbeteiligung gab es bei den unter 16jährigen mit 35 %, gefolgt von der Alterguppe der über 60jährigen mit 32,4 %. Rund 77 % der Wählerinnen und Wähler gaben ihre Stimme per Briefwahl ab.

Ausführliche Informationen über Bedeutung, Funktion, Wahl, Aufgaben und Rechte des Kirchenvorstands finden Sie auf der Internetseite der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.