Kirchenvorstand

KV-Sitzung Februar 2019
Bildrechte: Dr. Phillip Pott

Haushaltsplan 2019

Dem Vorschlag des Kirchengemeinde-amtes Erlangen folgend hat der Kirchenvorstand den Haushaltsplan für das laufende Jahr mit Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 158.726 Euro beschlossen. Aufgrund der noch bis zum Jahresende 2019 erfolgenden Anstellung des Dekanatsjugend-referenten mit zusätzlichen sechs Stunden für Neunkirchen am Brand und der aktuell noch rund 160.000 Euro betragenden Restschuld des Bau des Pfarramts in der Von-Hirschberg-Straße ist die finanzielle Situation der Kirchengemeinde noch immer ange-spannt.

Planung Gemeindefest

Leider werden sich nur einige Gruppen an der Gestaltung des Programms am Gemeindefest zum 20-jährigen Jubiläum der Kirchengemeinde beteiligen. Auch die Rückmeldungen zu den Helfer-, Salat- und Kuchenlisten sind noch etwas zögerlich. Es sollen zusätzlich Listen in Kirche und Gemeindehaus ausgehängt werden.

Wickeltisch im Gemeindehaus

Da durch die Eltern-Kind-Gruppen und den Familienstützpunkt regelmäßig Babys und Kleinkinder im Gemeinde-haus sind, soll ein Wickeltisch im Gemeindehaus installiert werden. Der Kirchenvorstand beschließt einen klappbaren Wickeltisch im Raum des Behinderten-WC´s im Nebengebäude des Gemeindehauses anzubringen.

Wahlen zur Landessynode der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Am 2. Advent finden die Wahlen zur Landessynode der Evang.-Luth. Kirche in Bayern statt. Diese setzt sich als kirchenleitendes Gremium aus Dekanen, Pfarrerin und Laien aus ganz Bayern zusammen. Für diese Wahl, an der alle Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher in Bayern wahlberechtigt sind, soll versucht werden, dass unser kleines Dekanat für die nächste Wahlperiode wieder einen Vertreter in die Landessynode entsenden kann. Der Kirchenvorstand schlägt dem Dekanatsausschuss in Gräfenberg vor, Dr. Philipp Pott aus dem Kirchenvorstand Neunkirchen aufzustellen.

Anmerkung:

Zwischenzeitlich hat der Dekanats-ausschuss diesen Vorschlag bestätigt und Dr. Philipp Pott ist am 20. Juni vom Wahlkreisausschuss für die Wahl als Landessynodaler benannt worden.

Kirchenvorstand Banner
Bildrechte: pixabay.de

Welche Aufgaben hat der Kirchenvorstand?

Eine Gemeinschaft, die im Glauben verbunden ist, braucht eine sichtbare Leitung. Die Kirchenvorstände werden gewählt und beauftragt, zusammen mit den Pfarrerinnen und Pfarrern diese Leitungsaufgabe zu übernehmen.

Der gewählte Kirchenvorstand wird in den kommenden sechs Jahren die Entwicklung unserer Gemeinde gestalten. Dazu gehört u.a. die Verantwortung für das gottesdienstliche Leben, die Kirchenmusik und die verschiedenen Bereiche der Gemeindearbeit. Der Kirchenvorstand ist zuständig für alle Angestellten und für die Begleitung der Ehrenamtlichen, für den Unterhalt der Gebäude und Einrichtungen sowie für die Finanzen der Gemeinde.

Für die ersten Christen war der Fisch ein Erkennungzeichen
Bildrechte: bayern-evangelisch.de

Fünf Frauen und fünf Männer stellten sich am 21. Oktober 2018 in Neunkirchen am Brand zur Wahl, davon wurden sechs Kandidatinnen und Kandidaten für den Kirchenvorstand gewählt und zwei Personen nachträglich berufen.

Die Wahlbeteiligung in Neunkirchen am Brand ist mit 27,1 % (2012: 18,9 %) deutlich gestiegen. Wahlberechtigt waren insgesamt 1.545 Gemeindemitglieder. Die höchste Wahlbeteiligung gab es bei den unter 16jährigen mit 35 %, gefolgt von der Alterguppe der über 60jährigen mit 32,4 %. Rund 77 % der Wählerinnen und Wähler gaben ihre Stimme per Briefwahl ab.

Ausführliche Informationen über Bedeutung, Funktion, Wahl, Aufgaben und Rechte des Kirchenvorstands finden Sie auf der Internetseite der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.