Aktuelle Regelungen aufgrund der Corona-Pandemie

Die Gottesdienste finden regulär als öffentliche Veranstaltungen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, da die in der Christuskirche zulässige Teilnehmerzahl von knapp 100 Personen (bei Öffnung des Gemeindehauses) bei normalen Gottesdiensten nicht erreicht wird. Gottesdienstbesucher müssen unabhängig vom Impfstatus beim Betreten und verlassen der Kirche eine Maske aufsetzen. Lieder dürfen wieder mitgesungen werden. Soweit die Gottesdienstbesucher nicht aus einem Haushalt stammen oder vollständig geimpft sind, ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Damit Gottesdienste möglichst nicht über 60 Minuten dauern, ist die Liturgie leicht gekürzt.
Ab September wird auch wieder monatlich eine Abendmahlfeier im Gottesdienst angeboten – ebenfalls in einer besonderen Form, die den aktuellen Corona-Bestimmungen entspricht.
Bis auf weiteres wird für jeden neuen Gottesdienst ein Liedblatt erstellt, da die verwendeten Bücher sonst 72 Stunden getrennt aufbewahrt werden müssten. Natürlich besteht weiterhin am Kircheneingang die Möglichkeit und Empfehlung, die Hände zu desinfizieren.
Für Taufen und Trauungen bestehen unter bestimmten Bedingungen erleichterte Bedingungen. Genaueres erfragen Sie bitte im Pfarramt.